Platzordnung

Um einen reibungslosen Ablauf der Übungsstunden zu gewährleisten, hat der Vorstand folgende Platzordnung beschlossen :

  • Für die Übungsstunden sind die festgelegten Übungsleiter zuständig, deren Anweisungen sind von allen Teilnehmern Folge zu leisten. Bei Verhinderung des Übungsleiters bestimmt dieser einen Stellvertreter. Dessen Anweisung ist auch Folge zu leisten.

  • Hunde dürfen sich nur mit dem (der) Hundeführer(in) auf dem Platz aufhalten.

  • Die Hunde sind an der Leine zu halten, außer der Übungsleiter gibt andere
    Anweisungen.

  • Hunde sind nur mit gültigem Impfpass und einer Hundehaftpflichtversicherung auf dem Platz zugelassen.

  • Kranke Hunde mit Ansteckungsgefahr oder Parasitenbefall (z.B. Flöhe) dürfen den Hundeplatz nicht betreten. Auch trächtige und säugende Hündinnen dürfen nicht am Training teilnehmen.

  • An Agility Turnieren sind läufige Hündinnen zugelassen, müssen aber vom
    Veranstaltungsgelände separiert werden.

  • Jeder Trainingsteilnehmer(in) ist für alle seine eigenen oder mitgebrachten Hunde haftbar.

  • Die Übungsgeräte sind sorgfältig zu behandeln und nach Benutzung immer an ihren
    Platz in der Hütte zurückzubringen.

  • Vor betreten des Platzes sollen sich alle Hunde gelöst haben. Auch in den Weinbergen muss der Hundekot entfernt werden.

  • Jedes Mitglied, jeder Besucher und Trainingsteilnehmer hat die Pflicht das Übungsgelände sauber zu halten. Sollte sich ein Hund trotzdem auf dem Platz lösen ist der Kot unaufgefordert zu beseitigen und wenn ein Hund gepinkelt hat, muss ein
    Eimer Wasser darüber gegossen werden.

  • Rauchen ist nur an der Gerätehütte erlaubt. Zigarettenkippen sind in die vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Jeder andere anfallende Abfall ist von allen Trainingsteilnehmern, Besuchern und den Trainern wieder mitzunehmen.

  • Während des Trainings ist das Rauchen und telefonieren mit Handys untersagt.

  • Auf dem Zufahrtsweg zum Vereinsgelände (Weg neben der Bahnstrecke) muss Schritttempo gefahren werden und besondere Rücksicht auf Fußgänger (Kinder / Spielplatz) genommen werden.

Der Vorstand 01.11.2010